Wie Buchfiguren eine Entwicklung durchmachen

´
Carolin Grotjahn | 20 Dezember 2013 |
Buchfiguren ohne Entwicklung sind echt langweilig. Sie müssen sich im Laufe ihres Abenteuers unbedingt weiterentwickeln (zum Beispiel charakterlich oder im Bezug auf ihre Ängste), sonst sind sie nicht mehr so glaubwürdig. Hier zwei Tipps, wie euch diese Entwicklung gelingt:

1) Durch Want und Need:
Am Anfang der Geschichte hat die Buchfigur ein Want. Sie will etwas unbedingt erreichen oder haben, egal, ob es gut für sie selbst ist oder nicht. Die Figur glaubt, dass sie durch Erreichen des Wants glücklich wird. Mit der Zeit kristallisiert sich in der Geschichte heraus, dass das Want überhaupt nicht gut für die Figur ist, ihr zum Beispiel psychisch oder körperlich schaden könnte. Doch die Figur ignoriert das und tut weiter alles, um das Want zu kriegen.

Am Höhepunkt der Geschichte hat die Figur ihr Want erreicht. Doch sie wird wider Erwarten nicht glücklich mit dem Want. Die Figur merkt, dass sie ein Need hat, etwas, das sie wirklich braucht, um im Leben glücklich zu sein, etwas, das NICHT das Want ist. Das Need ist gut für die Figur. Jetzt will die Figur unbedingt das Need erreichen.

Wenn ihr ein netter Autor seid, dann erreicht eure Figur am Ende des Buchs ihr Need, wenn ihr eine duuunkle böööse Seite habt, dann kriegt sie das Need nicht und lebt unglücklich bis an ihr Lebensende :D

2) Durch Charkterentwicklung:

Bildet erst einmal so viele gegensätzliche Charaktereigenschafts-Paare wie euch einfallen. Zum Beispiel egoistisch-selbstlos, selbstbewusst-schüchtern und verschlossen-offen. Dann sucht ihr euch für eure Figur so sieben bis zehn dieser Paare aus.


Danach überlegt euch für jedes einzelne Paar einen spannenden, abgefahrenen, ungewöhnlichen, aber bitte logischen Grund, warum die Entwicklung stattfindet.

So könnte das Ganze dann aussehen (ist jetzt ein eher plattes Beispiel^^):

Charaktereigenschaft am Anfang:
Die Figur ist schüchtern - sie glaubt, sie kann nichts.

Warum findet eine Entwicklung statt?
Die Figur findet heraus, dass sie verdammt gut logisch denken kann und die kompliziertesten Zahlenreihen verstehen und lösen kann. Deshalb wird sie vom Geheimdienst engagiert und rettet ihre Heimatstadt vor einem Cybervirus :D

Entwickelte Charaktereigenschaft:
Die Figur ist nun selbstbewusst - weil sie weiß, dass sie etwas kann und dass sie ihre Heimatstadt gerettet hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen