Wie oft sollte ich bloggen?

´
Irina | 22 Januar 2014 |
„Wie oft soll ich bloggen? Täglich, wöchentlich oder monatlich?“ – so ziemlich jeder Blogger stellt sich diese Frage. Schließlich lebt ein Blog nun mal von frischen Inhalten und die Leser kommen nur wieder, wenn ihnen stets neue Artikel geboten werden. Außerdem pickt sich auch Google nur die Blogs heraus, die regelmäßig befüllt werden und listet sie entsprechend weiter oben in den Suchergebnissen auf. Dadurch steigt die Chance, dass die eigenen Beiträge von Lesern gefunden und gelesen werden um einiges. Wie oft soll man also nun bloggen? Ich habe mich mit dieser Frage beschäftigt und nachfolgend ein paar Tipps für euch zusammengefasst.

„Regelmäßigkeit“ lautet das Zauberwort

Wie oft ihr bloggt, könnt nur ihr selbst entscheiden. Wichtig ist auf jeden Fall, dass ihr es regelmäßig macht. Mindestens ein- bis zweimal monatlich solltet ihr auf jeden Fall bloggen, damit eure Leser sehen, dass auf eurem Blog noch etwas passiert. Stellt euch vor, einer eurer Blogleser denkt sich: „Mensch, hier gibt es doch immer so tolle Inhalte, da schau ich doch mal, was es Neues gibt.“, dann aber enttäuscht feststellt, dass hier seit einem halben Jahr nichts mehr passiert ist. Dieser Leser wird sich garantiert denken, dass ihr den Blog aufgegeben habt und wird höchstwahrscheinlich nicht mehr bei euch vorbeischauen. Genauso so würdet ihr auch denken. Auch bei neuen Lesern hinterlässt es nicht gerade einen guten Eindruck, wenn sie sehen, dass sich hier seit Monaten nichts getan hat.
Natürlich ist es nicht immer einfach, sich hinzusetzen und das Ganze durchzuziehen. Und natürlich soll das Bloggen auch Spaß machen, aber wenn man als Autor mit seinem Blog auf sich aufmerksam machen will und weiterkommen möchte, kann man nicht nach Lust und Laune bloggen, sondern muss konsequent sein, sich die Zeit dafür nehmen und es als Job sehen.

Legt einen bestimmten Wochentag und Zeitpunkt fest 

Überlegt euch also, wie viel Zeit ihr für das Bloggen einplanen und wann ihr am besten schreiben könnt. Habt ihr täglich die Zeit dafür oder nur einmal wöchentlich? Zu welcher Uhrzeit könnt ihr am besten schreiben oder wann passt es euch besser? Morgens vor der Schule/ Uni/ Arbeit oder am Abend, wenn euch niemand mehr stört und ihr alles andere tagsüber erledigt habt? Entscheidet euch für einen bestimmten Rhythmus, sucht euch am besten einen festen Wochentag oder Zeitpunkt aus und haltet euch konsequent daran. Lasst das Bloggen Teil eures Tagesablaufs werden und ihr werdet sehen, dass es euch so leichter von der Hand gehen wird. Außerdem können sich auch eure Leser diesem Rhythmus anpassen und wissen so, wie oft sie bei euch vorbeischauen können.

Mehr Motivation und Erfolg durch regelmäßiges Bloggen

Um regelmäßiges Bloggen kommt ihr also nicht drum herum, wenn ihr damit bestimmte Ziele verfolgt. Wer sich nämlich sagt:  „Och, nö. Heute habe ich keine Lust“ oder „Diese Woche passt es mir eigentlich nicht so gut und der Monat ist ja noch sooo lang“, wird sich irgendwann nur noch sehr schwer zum Bloggen motivieren können. Und ihr wisst selbst, wie schnell eine Woche oder ein Monat verfliegen können, wenn man die Zeit nicht optimal nutzt. Wer dagegen regelmäßig bloggt, bleibt im Schreibfluss. Das motiviert auf Dauer und führt zum Erfolg. Denn wie heißt es so schön: Von nichts kommt nichts!

Und wie ihr es schafft, euch immer wieder zum Bloggen zu motivieren, verrate ich euch in meinem nächsten Artikel.


Autorin: Irina Kapatschinski

Kommentare:

  1. Huhu Irina,
    recht hast du.. wobei ich meinen Texterblog schon schmählichst vernachlässige.. nicht mal monatlich schreib ich was.. Dafür halt viel im Modeblog, den du ja auch betextest.
    Was man aber auch machen kann als fleißiger Blogger: Einfach, wenn man grad im Arbeitsflow ist, Artikel vorschreiben und später veröffentlichen.
    Grüße J. Florence

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu J.Florence,

      danke dir für deinen Kommentar! Freut mich, dass du hier vorbeischaust! :)
      Stimmt, da hast du Recht, das mit dem Vorschreiben ist auch ein sehr guter Tipp!
      Ja, du hast ja auch noch einen anderen Blog. Da ist es natürlich noch schwieriger, für beide Blogs die nötige Zeit zu finden.

      Ich kenne ja selbst das Problem - es ist eben nicht immer einfach, regelmäßig zu bloggen und auch ich habe meinen Blog im vergangenen Jahr leider vernachlässigt, was sich aber in diesem Jahr ändern soll bzw. es hat sich schon eine Menge geändert und getan. Ich blogge wieder regelmäßig und ich merke direkt, dass es mir nun - wo ich wieder drin bin - wesentlich leichter von der Hand geht, öfter zu bloggen und ich bin viel motivierter. Und das werde ich nun so beibehalten. :)

      Liebe Grüße
      Irina

      Löschen
  2. Hallo Irina,
    ich habe deinen Blog erst gerade in Google entdeckt und suchte nach Blogger-Themen. Dieser Artikel passte mir gut und nun will ich kommentieren und auch meine Ansichten mitteilen.

    Also ich blogge täglich und dafür nehme ich mir die Zeit. Ich muss aber nicht täglich bloggen und sehe das alles nicht so eng. Aber wie du schon schreibst, wenn man etwas Erfolg haben will, sollte man regelmässig bloggen und anfangs, wo das Blog noch kaum Content aufweist, kann man gerne mehrere Male in der Woche Inhalte produzieren.

    Das Blog wird sich füllen, flüchtige Besucher können schnell zu Stammlesern werden und dann heisst es, lange genug am Ball zu bleiben, damit das Gesamtkonzept aufgehen kann. Ich bin schon seit mehr als 8 Jahren ein bloggender Webmaster und auch wenn ich schon monatelang eher doch erzwungene Blogpausen hatte, hatte ich mich wieder zum Bloggen aufmuntern können und stieg immer wieder ein.

    Wenn man schon dieses eine Hobby hat, dann widmet man sich dem so oft man es einrichten kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,
      ich denke genau so ist es richtig! Man sollte versuchen regelmäßig zu bloggen, damit auch für die (Stamm-)Leser eine gewisse Routine entsteht, aber andererseits muss man sich, gerade, wenn es mehr ein Hobby ist, nicht unter Druck setzen, sollte es eine Zeit lang einfach mal nicht möglich sein. :)

      Liebe Grüße
      Das Schreibnacht-Team

      Löschen