Die erste Jubiläums-Schreibnacht mit Fantasyautorin Jenny-Mai Nuyen

´
Carolin Grotjahn | 11 April 2014 |
Seid ihr bereit?
Seid ihr wirklich bereit für unser erstes, kleines Jubiläum?
Ganz sicher?
Kriecht ihr endlich aus eurem Schreibblockaden-Loch raus und wollt euch von anderen Autoren helfen lassen?
Sind auch alle ohne Schreibblockade voll motiviert?
Super! Dann kann sie endlich kommen, die 10. Schreibnacht :D

Morgen, am Samstag, den 12. April, geht es um 20 Uhr im Forum los.
Von 20 bis 21 Uhr könnt ihr dort Jenny-Mai Nuyen Fragen stellen.
Danach gibt es wie immer jede Stunde eine kleine Schreibaufgabe oder eine Frage, die ihr sowohl in der Veranstaltung auf Facebook als auch im Forum beantworten könnt.

Unser Special Guest

Für diejenigen, die unseren Special Guest Jenny-Mai Nuyen nicht kennen, haben wir ein kleines Video zum Einstimmen, um die Autorin besser kennenzulernen.
Vielleicht kommen euch dadurch ja auch ein paar Fragen, die ihr Jenny im Forum stellen wollt :)

(Der Film ist aber von 2009, also stimmen nicht mehr alle Infos: Jenny studiert zum Beispiel nicht mehr Film in New York und wohnt jetzt in Berlin.)



Was ihr noch über Jenny Mai-Nuyen wissen solltet: 

- Sie wurde am 14. März 1988 in München geboren
- Sie heißt eigentlich Nguyen mit Nachnamen, aber ihr Verlag hat ihr geraten, unter dem Nachnamen Nuyen zu veröffentlichen, damit man den Namen besser aussprechen kann
- Sie will ihre Ideen zu ihren Romanen nicht finden, sondern sich von ihnen finden lassen
- Bei Schreibblockaden-Alarm lässt sie das Projekt ruhen, bei dem sie gerade feststeckt; stattdessen verwirklicht sie Ideen zu Gedichten, Kurzgeschichten und Drehbüchern und löst dadurch die Blockade wieder auf
- Sie hat eine in meinen Augen coole Herangehensweise an die Namensfindung für ihre Figuren - fragt sie doch mal danach ;)
- Ihr Roman "Nocturna" berührt sie von ihren Romanen vom Thema her am meisten, sagt sie in einem Interview auf ihrer Homepage
- Sie findet, dass Schreiben der Schauspielerei sehr ähnlich ist
- Wenn sie mit einem neuen Roman anfängt, hat sie meistens eine Szene im Kopf, die dann die Hauptinspiration des Buches ist

Mehr über sie findet ihr auf ihrer Homepage, ihrem Blog oder ihrer Facebook-Seite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen