Cover-Gestaltung Querbeet-Inspiration - Nicht nur Bücher haben schöne Cover

´
Unknown | 14 Mai 2014 |
Wir alle schwimmen mit dem Strom, nur der da, der schwimmt uns entgegen. Dieser eine kleine Fisch ist anders, er fällt auf, er erweckt Neugier, wir wollen wissen, was ihn antreibt, was ihn anders macht. Die Frage nach dem Warum könnte uns Monate, gar Jahre beschäftigen, deswegen versuchen wir die Frage nur im Bezug auf Coverdesign zu beantworten.
Wir haben euch Einiges über Typografie, Aufteilung, Farben und Effekte berichtet und immer wieder haben wir euch auf den Buchladen als Inspirationsquelle verwiesen. Doch wenn wir alle aus dem gleichen Topf essen und das Tag, für Tag, für Tag, dann werden wir nur den einen Geschmack kennen. Es wird Zeit, unsere Speisekarte zu erweitern.

CD-Cover
Damit ist die größte Quelle bereits genannt. Wer von euch Musik auf Spotify hört sollte mal unterschiedliche Bands anschauen, auch Musik, die er sonst nie anhören würde. Der Player von Spotify zeigt die CD-Cover der einzelnen Bands. Es ist erstaunlich, wie viel kreative Energie in diese Nische gesteckt wird (auf jeden Fall mehr als in ein Buchcover). Ihr könnt selbstverständlich auch in ein Elektronikgeschäft mit einer großzügigen Musikabteilung gehen und dort ein wenig stöbern. Ab heute werdet ihr die Musikbranche mit ganz anderen Augen sehen.

Deviantart 
Auf der größten Künstlerplattform, tummeln sich Fotografen, Designer, Bildhauer, Architekten, Modedesigner, Grafiker, Webdesigner, Illustratoren, und, und, und. So viele kreative Köpfe an einem Ort versammelt, bietet uns die Möglichkeit, Kunst aus ganzer Welt zu sehen und Inspirationen zu holen (nicht nur für die Covergestaltung, sondern auch für unsere Geschichten).

Pinterest
Ähnlich wie Deviantart, findet ihr hier eine gewaltige Sammlung an Bildern, die allerdings alle Interessen vertritt und sich nicht nur auf Künstler beschränkt. Auf dieser Plattform kann man nicht nur Stunden verbringen, sondern auch seine eigene Pinnwand mit Bildern anlegen, die Bilder von anderen darauf sammeln und sich bis zur Unendlichkeit inspirieren lassen.

Kunstgalerien und Museen
Laaaangweilig! Würdet ihr sagen? Auf keinen Fall! Diese Orte bieten euch eine Sammlung an modernen und historischen Objekten, die ihr auf eurem Weg zur Schule oder zur Arbeit sonst nie sehen würdet.

Das Leben
Immer noch solltet ihr eure Umgebung nicht aus den Augen lassen, denn das Leben bietet uns eine gewaltige Menge an Inspiration. Also raus aus dem Haus und haltet die Bilder, die ihr seht mit euren Gedanken fest.

Die Liste kann beliebig und individuell erweitert werden. Folgt nicht nur den Trends, sondern setzt eure eigenen.

Für alles gilt: Nachempfinden und nicht plump kopieren!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen