Von Ballköniginnen und Schulliebe, warum sind die bewährten Plots so beliebt?

´
Kerstin Middley | 07 August 2014 |

Von Ballköniginnen und Schulliebe, warum sind die bewährten Plots so beliebt?

Ich glaube, diese Frage haben sich schon viele gestellt. Wenn man darüber nachdenkt, kann man lange diskutieren, aber es gibt allem Anschein nach kein eindeutiges Ergebnis.
Ballköniginnen und Schulliebe bilden vielleicht bald ein eigenes Genre, weil sie so beliebt sind.
Das Hauptschema solcher Geschichten ist doch immer gleich. Es gibt ein Mädchen, oder mehrere, welches von allen ausgestoßen und von einer Gruppe systematisch fertiggemacht wird. An Ende der Geschichte gewinnt sie jedoch immer, wird Ballkönigin und spannt der fiesen Diva den Jungen aus. Typische Beispiele sind:
·   Mean Girls (Deutsch: Girls Club – Vorsicht Bissig)
·   High School Musical
·   Party Date
·   10 Dinge, die ich an dir Hasse
·   Der Teufel trägt Prada
Ich habe ein paar Leute gefragt, aus dem Autorenkreis, natürlich aber auch andere, die mit Schreiben gar nichts zu tun haben. Sie alle weisen ein Schema in ihren Antworten auf:
Identifikation, Traum- und Wunschdenken und Übertreibung/Romanze/Amüsement.
Einerseits geht ohne Liebe nichts. Weder im echten Leben, noch in Büchern oder Filmen kommt man um dieses Gefühl herum. Liebe ist das stärkste aller Gefühle und steht somit natürlich im Vordergrund.
Auch ein wichtiges Thema solcher Bücher sind natürlich kindische Streitereien, Zickenkriege und Feindseligkeiten, diese treten allerdings nicht nur in Schulen auf, sondern überall im Alltag. Jeder Mensch streitet gerne, allerdings hängt man dieses fehlerhafte Verhalten gerne den Jüngeren an.

Jeder war einmal jung, jeder ging einmal zur Schule und hatte ähnliche Verhaltensweisen, sprich die erste Liebe. Das Ballkönigs-Thema ist in unseren Kreisen vielleicht nicht ganz so gängig, dennoch erinnern sich sehr viele an Liebesgeschichten und Streitereien und identifizieren ihre früheren Ichs mit diesen Personen.
Liebe und Streit kennt jeder.

Auch ein Grund für die Euphorie zu diesem Thema ist vielleicht der Traum von Amerika. In Amerika gilt ein anderes Schulsystem.
Der große Kampf um die Ballköniginnenkrone und den sexy Quarterback ist dort teilweise Realität und das wünschen sich natürlich sehr viele junge Leute, aber auch viele Ältere erfreuen sich an solchen Geschichten. Man liest doch generell gerne Geschichten, in denen man sich mit den Eigenschaften und Handlungen der Personen identifizieren kann, oder sich zumindest so etwas wünscht. Genauso, wie sich sehr viele junge Leute wünschen, Affären mit Pop-Sängern zu haben, oder Ballkönigin zu werden und es allen anderen Mädchen richtig zu zeigen, wünschen sich viele auch einen Christian Grey an ihrer Seite.

Das sind nur ein paar Gedanken des Brainstormings von mir und ein paar weiteren Personen, alias meinen Freunden. Wir sind auch nicht wirklich zu einem guten Entschluss gekommen, es gibt einfach keine eindeutige Antwort, aber vielleicht klärt dieser Blogeintrag trotzdem ein paar Fragen. Also lasst uns nicht mehr darüber nachdenken und diese Themen weiterhin auf jede erdenkliche Weise ausschlachten, schönes Wochenende, viel Spaß beim Schreiben! J

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen