Geldwäsche in der Bäckerei - interessante Orte für die Handlung

´
Lini | 24 September 2014 |
Nachdem man die Haupthürde – nämlich die Charakterentwicklung – bei einer Geschichte gemeistert hat, kommt meist die Frage auf: „Wo soll die Handlung denn eigentlich spielen?“

Der Ort muss und soll zur Geschichte passen, denn ich denke niemand könnte sich vorstellen das Kerstin Giers Edelstein-Triologie statt in London irgendwo auf einer Karibikinsel spielt oder im tiefsten Dschungel Afrikas. Genauso ist es auch nicht vorstellbar, dass die Allianz Arena ein Handlungsort der Hungerspiele ist. Ihr steht also als erstes vor der Entscheidung: Fantasiewelt oder reale Welt?


Falls ihr eine kleine Anleitung hierfür braucht, dann schaut doch mal bei Cleos Weltenbau-Serie vorbei.


Solltet ihr euch für die Fantasiewelt entscheiden sind euch eigentlich keine Grenzen gesetzt. Da kann die Königin in einem Schloss oder im Baumwipfel oder sogar auf einer Wolke leben. Denn in eurer eigenen Welt erschafft ihr auch eure eigenen Regeln. Für Leute mit Fantasie ein wahres Paradies, aber es bringt auch einiges an Arbeit mit sich.

Entscheidet ihr euch jedoch für die reale Welt, seid ihr an Sitten und Regeln gebunden, die natürlich gebrochen werden können, doch meist erscheint das nicht unbedingt sinnvoll. Klischees wirken teilweise abgedroschen, neu erfundene Sachen aber werden oft als unrealistisch wahr genommen, wie also den richtigen Ort finden?

Nehmen wir mal – wie in der Überschrift – die Geldwäsche als Beispiel. Natürlich denkt man da gleich an eine kleine Bäckerei oder an einen kleinen Asia-Laden. Unauffällig aber mit einem sauberen Anschein. Doch auch hier sind wir wieder beim Klischee. Wie wäre es also wenn wir das Geldwäschegeschäft in einen großen Chemiekonzern verlegen. Möglicherweise ist ein kleiner Buchmacher dafür zuständig und die großen Bosse wissen gar nichts davon?

Unrealistisch? Vielleicht. Doch wenn man es richtig aufzieht und passable Erklärungen für die ein oder andere Situation hat, bestimmt eine spannende Angelegenheit.

Wollt ihr es natürlich so realistisch wie möglich gestalten oder eure Stadt bzw euer Dorf genau beschreiben, obwohl ihr noch nie dort ward, empfehle ich euch Google Street View. Damit kann man sich ja mittlerweile fast alles auf der Welt anschauen.

Oder ihr gebt in Google oder einer Suchmaschine eurer Wahl schlicht und einfach die Schlagwörter „Gebäude“, „Häuser“, „Park“ etc. ein. Da findet ihr bestimmt ein passendes Heim in dem euer Hauptcharakter wohnen könnte.

Ich denke auch bei der Ortswahl sind mit ein paar kleinen Einschränkungen der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und wenn ihr die Grenzen doch mal überschreiten wollt… eine Fantasiewelt mit fast realistischem Aussehen gibt es immer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen