Zeitmanagement mit trello.com

´
Unknown | 26 November 2014 |
Viele Ideen, unzählige Projekte und immer weniger Zeit. Das ist das typische Leben eines Autors. Wir wollen überall mitmachen, alles ist interessant und macht Spaß. Doch dann scheinen die Projekte uns unter sich begraben zu wollen. Wie bekommen wir nur alles unter ein Dach?
 
Zum Thema Zeitmanagement gibt es viel Literatur und die meisten Tipps haben auch seinen Sinn. Nur müssen wir uns erst Zeit nehmen, diese Tipps zu erlernen und uns anzueignen. Doch die ToDo-Listen werden dadurch nur noch länger und unübersichtlicher. Ich möchte euch eine Seite vorstellen, mit der ich täglich arbeite und sie mir die Organisation unheimlich erleichtert: trello.com

Mit diesem kostenlosen System könnt ihr nicht nur die Aufgaben hin und her verschieben, sondern könnt Datum festlegen, andere Mitarbeiter hinzufügen oder für jedes euer Projekt eine eigene Bord erstellen. Dadurch könnt ihr euch immer auf nur ein Projekt konzentrieren und blendet die anderen aus. Das führt schon mal zum effektiveren Arbeiten, denn eine zu lange, unübersichtliche ToDo-Liste versetzt uns in Stress.

Aber nicht nur eure Aufgaben könnt ihr hier listen. Ich habe viele thematische Bords, in die ich interessante Links abspeichere oder dort Ideen sammle. Ich kann mir vorstellen, dass man damit auch gut plotten könnte, denn viele machen das mit Karteikarten, die sie dann auf dem Boden auslegen und hin- und herschieben, bis ihre Geschichte feststeht. Bei Trello geht das sicher einfacher, versucht es doch einmal.

Schenkt eurem Zeitmanagement etwa 9 Minuten und schaut euch dieses Youtube-Video von TECHTREST an. Da wird gezeigt, wie man die ersten Schritte mit Trello macht und welche Funktionen es gibt.

Ich hoffe ich habe dem einen oder anderem eine interessante Methode für das Zeitmanagement gezeigt. Viel Erfolg damit :)

1 Kommentar:

  1. Hallo

    Danke für das vorstellen, das klingt nach einer tollen App. Doch leider steht in den Kommentaren das es nur funktioniert wenn man online ist. Also offline kann man nichts machen. Habt ihr das mal ausprobiert?

    AntwortenLöschen