Write 2: Eine kleine, aber leistungsstarke Schreib-App

´
Hekabe OhneName | 31 Januar 2015 |
Dass „Ich habe einfach keine Zeit zum Schreiben“ eine der schlechtesten und ältesten Autoren-Ausreden überhaupt ist, das ist ja nichts Neues oder Unbekanntes. Gegen diesen Drang des inneren Schweinehundes, sich auf die Faule Haut zu legen und das Schreiben zu vernachlässigen, gibt es auch eine gefühlte Million Methoden. Vom Schreibtagebuch über täglichen Schreibzeiten oder Writing Prompts und Monatszielen, die Grenzen sind eigentlich nicht da.

Eine weitere Möglichkeit sind natürlich auch mobile Anwendungen, von denen ich euch heute gerne eine für iOs vorstellen möchte: Write 2. die ich regelmäßig auf meinem iPod nutze.

Im Grunde kommt Write 2 mit seinen Funktionen ganz schlicht daher: Die App bietet nicht nur einen recht sauber funktionierenden Texteditor, sondern auch die Möglichkeit Ordnerstrukturen anzulegen und die Dateien mit einem Dropbox-Account zu synchronisieren.

Gerade in letzterer Funktion liegt die Stärke, aber auch die große Schwäche von Write 2. Denn zwar sendet das Programm bei einer bestehenden Internetverbindung die Texte automatisch an Dropbox und z.B. am Computer lässt sich auch sehr einfach auf diese Dateien dann wieder zugreifen, das Format, das erstellt wird, ist allerdings das gute als txt-Format, was natürlich eine weite Kompatibilität gewährleistet, aber zugleich den unschönen Nachteil hat, dass die Übertragung zurück z.B. in ein Word-Dokument über ein Kopieren des erstellen Textes in die Ursprungsdatei läuft, was mich wiederum zu einer Neuformatierung des ergänzten Textes zwingt. Das mag ein Detail sein, ist aber bei längeren Texten sehr nervig, gerade weil es die Übertragung von am PC begonnen Texten in die App relativ kompliziert macht.

Und trotzdem: Ich persönlich arbeite gerne mit Write 2.

Die Bedienung ist im Vergleich zu ähnlichen Apps, die ich getestet habe, erstaunlich einfach, die Synchronisation läuft wie gesagt sauber und ich liebe die Möglichkeit, Ordner anzulegen. Denn auch wenn ich eher selten an meinen größeren Projekten mit Write 2 arbeite, so sammelt sich doch da einiges an Gedankenschnipseln, Ideen, Vorbereitungen zu Blogposts und Writing Prompts, sortiert nach den größeren Kontexten der Projekte. Die Übersicht ist dabei besser als die App zu Evernote, das ich ansonsten sehr gerne für solche Ideen benutze, und außerdem ist es egal, ob ich online oder offline bin: Schreiben und weiter arbeiten kann ich immer. Im Zweifelsfall warte ich eben eine Weile mit der Synchronisation.

Kurzum: Write 2 ist eine kleine, aber feine und leistungsstarke App, die zwar mit längeren Texten an ihre Grenzen stößt, die ich aber gleichzeitig für Ideen und Notizen nicht missen wollen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen