Jeder ist ein Genie! Über den Glauben an Talent, Begabung und Genialität

´
Kerstin Middley | 27 April 2015 |

“Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.“ – Albert Einstein

Dieser Spruch wird Albert Einstein zugeschrieben, ob dies wirklich korrekt ist, kann nicht durch Quellen belegt werden. Auch wenn er jedoch nicht von ihm ist, ist es doch ein denkwürdiger Ansatz. Worauf lässt sich Intelligenz begrenzen? Wodurch lässt sie sich messen? Ob ein Mensch klug ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters. Intelligenz ist relativ, wie unser Kollege Einstein so schön sagt. Wenn wir uns allerdings auf bestimmte Maßstäbe und Statistiken versteifen, kann wahre Genialität oft übersehen werden.

Intelligenz kann nicht definiert werden
Warum versuchen wir Menschen – oder zumindest ein Teil von uns – immer, Maßstäbe für alles zu setzen und genau definieren zu wollen, Wann Was Wie ist. Im Grunde sind das alles nur lächerliche Versuche, etwas zu beschreiben, das nicht beschrieben werden kann. Selbst wenn jemand nicht so großzügig mit Wissen und Merkfähigkeit beschenkt worden ist als andere, ist er noch lange nicht dumm.

Wahres Wissen
Was ist eigentlich Intelligenz? Natürlich Wissen. Aber kann hierbei Bücherwissen den Alltagserfahrungen gegenüber oder gar vorangestellt werden. gegenüber oder gar vorangestellt werden?

Andere Beurteilungskriterien
Menschen werden meistens danach eingestuft und beurteilt, wie groß der Teich in ihrem Kopf ist, aus dem Wissen geschöpft wird. Warum messen wir die Intelligenz an dem, was wir alles wissen und nicht nach dem, was wir tun? Ist jemand, der wahllos mit Fachvokabular um sich wirft intelligenter als jemand, der seine Sätze so formuliert, dass sie auch von allen anderen Menschen verstanden werden können? 

Wahre Genialität
Jeder ist ein Genie. Warum? Es ist uns in die Wiege gelegt. Ob man nun ein Mittel gegen Krebs erfindet, ein Buch schreibt, oder einfach nur Tag für Tag sein Leben meistert, spielt keine Rolle. Wir wurden alle mit einem gewissen Grad an Intelligenz ausgestattet und die Tatsache, dass es unmöglich ist, exakt die gleiche Begabung bekommen zu haben wie eine zweite Person, macht die Frage wahrer Genialität unlösbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen