Wie Alpha-Leser dich beim Schreiben unterstützen können ...

´
Cleo Johnson | 05 August 2015 |

Schreiben ist ein Job, den man in erster Linie alleine erledigen muss, denn kein anderer kann DEINE Geschichte so schreiben, wie du sie schreibst. Wenn ich ungefähr in der Mitte meines Manuskripts angekommen bin, und noch einmal zum Anfang zurückgehe, um die ersten Seiten zu lesen, versinke ich nur allzu oft in einer düsteren Stimmung, weil mir die kleine böse Stimme des inneren Kritikers einflüstert: "Alles Müll! Du bist echt eine lausige Schriftstellerin." 

Aber jetzt erst recht, wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt. Feedback muss her! Verehrter Kritiker, wollen wir doch mal sehen, ob ich wirklich so schlecht bin, wie du sagst! Und genau hier kommen Alpha-Leser ins Spiel, die mein Manuskript in einem frühen Stadium lesen. Wie genau werde ich nach einem kurzen Wort zum ersten Entwurf erklären.

Der erste Entwurf ...
... ist immer für den Papierkorb gedacht. Im ersten Entwurf einer Geschichte oder eines Romans geht es nicht um Perfektion - die hat später noch genügend Zeit. Es geht darum seine Charaktere kennen zu lernen, seine Welt zu erkunden, mit Szenen zu experimentieren und auch der einen oder anderen Idee nachzugeben und nachzugehen.

Einen Alpha-Leser bzw. eine Alpha-Leserin kann man auf zwei verschiedenen Wegen in den Schreibprozess einbinden:

1. Die gängigste Methode, die Autoren wie Marcus Johanus oder US-Amerikanerin Tami Moore, verfolgen, ist, den zweiten Entwurf ihres Manuskripts an ihre Alpha-Leser weiterzugeben. Beide schicken ihren ersten Entwurf erst einmal durch das Triage Editing, arbeiten ihren Plot aus und beseitigen Plotlöcher und Logikfehler. Tami hat das sehr treffend aus der Sicht des Lesers auf den Punkt gebracht:
If you hand me a manuscript to read and I have to draw myself little maps to keep track of what’s happening because you haven’t quite stitched together scene three, or you had a great new idea in scene 7 that you dumped in scene 10. THEN, when I hand over a list of critiques, your response is, “I know! I just haven’t had time to fix those yet!” I might set you on fire with my mind. | Tami Moore
Fazit: Möchtest du dein Manuskript an einen Alpha-Leser weitergeben, nachdem du den ersten Entwurf beendet hast, dann bügele zuerst alle dir bekannten Fehler im Plot aus.

2. Die zweite Variante, die die US-amerikanische Autorin Mary Robinette Kowal bei jedem ihrer Romane einsetzt, ähnelt ein wenig dem Prinzip eines Fortsetzungsromans: Sie hat für ihre Alpha-Leser eine Passwort-geschützte Plattform eingerichtet, auf der sie regelmäßig Teile ihres Manuskripts einstellt und direkt mit dem Feedback ihrer Leser arbeitet, deren Kritiken und Ideen mit in den Schreibprozess einbindet. Sie überarbeitet während sie schreibt, und erfüllt gleichzeitig die Wortanzahl, die sie sich vorgenommen hat. 

Fazit: Diese Methode ist nicht für jeden geeignet. Sie erfordert Konzentration und Disziplin, kann aber auch Autoren helfen, die nicht gern im Stillen arbeiten möchten und direktes Feedback erhalten möchten. Wie bei allem, was das Schreiben betrifft: Probieren geht auch hier über Studieren.

Welche Eigenschaften sollte ein Alpha-Leser mit sich bringen?

Dein Alpha-Leser bzw. deine Alpha-Leserin sollt einen Blick für das Unfertige haben, dazu in der Lage sein, über holprig formulierte Sätze hinwegzusehen, sich darüber bewusst sein, dass der Text sprachlich noch nicht perfekt ist. Idealerweise macht er bzw sie etwas künstlerisches, denn Künstler oder andere Schriftsteller haben das Verständnis dafür, das ein Kunstwerk in verschiedenen Phasen erschaffen wird. Marcus Johanus beschreibt die Alpha-Leser als Perlentaucher:
Ich brauche für meinen Alpha-Entwurf praktisch einen Perlentaucher, der in meinen Text abtaucht, die kleinen, glänzenden Prunkstücke an die Oberfläche holt und den ganzen schmuddeligen Algenkram auf der Oberfläche wegschiebt. | Marcus Johanus

Zum Schluss ein paar simple Leitfragen, die du deinen Alpha-Lesern mit an die Hand geben kannst:
  • Was hat dich gelangweilt?
  • Was hat dich verwirrt?
  • Was war für dich nicht glaubhaft?
  • Was hat dir gefallen? (Lob muss schließlich auch sein!) 

Diskussion: Hast du schon mal einen Alpha-Leser für eines deiner Manuskripte eingebunden? Welche Erfahrungen hast du dadurch gemacht? Würdest du anderen Autoren einen Alpha-Leser an sich empfehlen?

TEIL DEINE ERFAHRUNGEN MIT DIESER METHODE UND DEN ÜBUNGEN GERNE HIER MIT UNS IN DEN KOMMENTAREN ODER IN UNSEREM FORUM.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen